Aktuelles

Es geht wieder los

Hurra, die Jungengruppe geht weiter ...

 

freut euch mit uns, wir konnten einen Nachfolger für Rolf finden, und was für einen! Der Wildnispädagoge Peter Nydegger hat sich bereit erklärt die Gruppe neu aufzubauen. Peter hat den Aktionstag vor den Sommerferien letztes Jahr mit uns gestaltet, seine Fähigkeit, die Jungen zu begeistern und sein großes Repertoire an Angeboten hat uns sehr überzeugt.

Wir danken Peter für seine Zusage und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

                   Infos von Peter:

PeterIch bin Peter

Neue Inhalte

Neuer Platz

 

Peter 0173 - 243 80 78

nydeggerpeter@googlemail.com

 

 

Ich bin Peter

 

Ich bin Peter Nydegger, geboren 1964 in Bern in der Schweiz und Vater zweier Kinder. Ursprünglich bin ich gelernter Maurer, arbeite nun aber schon seit langer Zeit freiberuflich als Sattler, Holzbildhauer, Leiter von Waldspielgruppen und Koch. Mir ist es ein besonderes Anliegen mein handwerkliches Wissen an Kinder und Erwachsene weiter zu geben.

Während sieben Sommern als Alp-Hirte in den Schweizer Bergen und einem Winter im Freien als wandernder Schafhirt lernte ich das Leben in und mit der Natur zu lieben. Jeder Landschaft und jeder Wetterlage kann ich inzwischen etwas Gutes abgewinnen. Selbst bei Schnee, Regen, Sturm und Hagel errichte ich ein gemütliches Lagerfeuer und dann werden spannende Geschichten erzählt, die einen die Kälte vergessen lassen.

Mit Gelassenheit und Ruhe, Stärke und Herzenswärme und nicht zuletzt mit dem leckeren Essen, welches ich auf dem offenen Feuer zubereite, möchte ich Raum schaffen, für einen guten Moment.

Peter Nydegger

Anfang des Jahres 2014 habe ich mir einen lang ersehnten Traum erfüllt und endlich meine eigene Wildnisschule eröffnet.

Als kleiner Junge saß ich in ausrangierten Eisenbahnschienen, habe Feuer gemacht, alte Fassreifen zu Schwertern geschmiedet um unsere Holzkistenburg zu verteidigen, gegen alle möglichen Eindringlinge. Auf unserer Feuerstelle Gemüse und Kartoffeln gebraten, Stöcke und Löffel geschnitzt, mit Pfeil und Bogen auf Ziele geschossen. Rausfinden, welcher mein bester Pfeil ist und nur mein bester Freund durfte mal mit ihm schießen .Wie haben wir den Bach geliebt, sein klares Wasser! All die Tiere beobachten, sich an Fuchshöhlen anschleichen, mit Stolz mein erstes Messer am selbst gemachten Gürtel tragen, ein Camp, Hütten bauen, um dann mit einem Bärenhunger das auf dem Feuer gekochte Essen zu genießen. Und tief in mir habe ich die Sehnsucht all das weiter zu geben.

Zurück

Neue Inhalte

Neben der Jungen-Gruppe wird es jetzt auch eine Gemischte-Gruppe geben und das ab 8 Jahren bis ? Beide Gruppen treffen sich wöchentlich.

Die Eltern möchte ich einladen, auch sie sollen die Möglichkeit haben Workshops zu belegen, sich zu treffen, um zu entdecken, zu fühlen und kleine Feste mit zu feiern.

Mein Ziel ist es, dass die Natur sich nicht gestört fühlt auf dem Platz, wo wir regelmäßig sind. Das heißt, dass keiner mehr eine Spur von uns entdecken kann, wenn wir den Platz verlassen haben! Wir werden uns in der Natur bewegen und in ihr leben, aber wir verlassen sie wieder so, wie wir gekommen sind. Ich weiß, das klingt eigenartig, aber es geht vor allem auch darum, dass wenn man zurück schaut und nichts sieht, man es eben dann in sich trägt.

Das funktioniert ganz einfach!

Ich arbeite seit 15 Jahren so und es ist einfach nur toll!        

Wir erleben sehr viel über die Natur, in der wir uns direkt aufhalten. Wir können aus dem, was wir Schauen und Erleben, viel lernen. In uns wird die Neugier geweckt, herauszufinden, was genau wir gesehen haben. Wie schlage ich das nach? Wo schaue ich, wie etwas heißt? Zeichnen mit viel Freude! Farben entdecken, Spuren suchen, Abdrücke gießen, Bestimmen des Tieres.

Und ich biete Workshops an:

Wir Lernen den sicheren Umgang mit dem Alter angepasstem Werkzeug. Kreativität, Kunst, Fantasie und Technik, alles spielt eine große Rolle. Einfach nur Mut haben, umzusetzen. Wir erleben den Sommer und genießen im Herbst, was der Sommer hervorbrachte.

Wir werden mit vielen Naturmaterialien arbeiten:

Peters Workshop

 

 




Leder

Stein

Holz

Metall

Wolle

Rinde

Glas

Knochen

Horn



 

Außerdem werden wir draußen auf dem offenen Feuer kochen, mit wenig Aufwand von vegan bis deftig!

Wenn Du schon lange einmal etwas hättest machen wollen, mit einem der genannten Materialien, melde Dich doch in einem der Workshops an!

Zurück

Zusätzliche Informationen